Wir suchen aktuell:

  • Redakteur*innen für News
  • Redakteur*innen für Film – und Serienbesprechungen (hauptsächlich Heimkino)
  • in Berlin lebende Moderator*innen für Premieren und Interviews
  • Unterstützung für Film- und Serienrankings
  • Videocutter

Du liebst Filme, bist mitteilungsbedürftig und erzählst gerne mit anderen über deine letzten gesehenen Werke? 

Wie wäre es dann im Filmjournalismus tätig zu sein?

Du bist Profi im Bereich der Filmkritiken oder hast so etwas noch nie gemacht? – Völlig egal! In jedem/jeder kann ein*e gute*r Autor*in stecken!

Bei Riecks-Filmkritiken bekommst du die Möglichkeit dein Können unter Beweis zu stellen und stets die neusten Filme zu besprechen. Du liebst eher ältere Werke? Auch da sind Rezensionen gern gesehen. 

Du bekommst die Möglichkeit bei Pressevorführungen oder via Screener die neusten Kinostarts zu begutachten. Darüber hinaus wirst du regelmäßig mit DVDs und Blu-rays versorgt und hast Zugang zu allen wichtigen Streamingstarts und -plattformen. 

Neugierig? Dann schreibt mir doch einfach ganz unverbindlich an info@riecks-filmkritiken.de. Gerne beantworte ich dir Fragen und freue mich von dir zu lesen! Bestenfalls schickst du gleich eine Probereview mit oder wir vereinbaren zusammen einen Film, den du einmal für uns besprichst. 

Was sind meine Anforderungen an dich?

  • Sicherheit in der deutschen Grammatik und Rechtschreibung
  • Interesse am journalistischen Arbeiten
  • du brauchst nur so viele Kritiken übernehmen, wie du auch Lust und Zeit hast
  • möglichst pünktliche Abgabe der Rezensionen vor Filmveröffentlichung
  • durchschnittlich 1.000 Wörter (Minimum 700 Wörter) für Langkritiken (Festivals, Kurzfilme und Dokumentationen weniger)

 


Weitere Jobs gibt es auch hier: